Afgrunden


  • Originaltitel:  Afgrunden
  • Internationaler Titel:  The Tenth Muse
  • Land und Jahr:  DK 2003
  • Genre:  Biografie, Drama
  • Regie:  Torben Skjødt Jensen
  • Drehbuch:  Peter Asmussen, T. Skjødt Jensen
  • Dauer:  96 Minuten
  • Altersfreigabe DK:  ab 15 Jahre
  • TV-Premiere Dänemark:  ?
  • TV-Premiere Deutschland:  keine

  • Besetzung:
  • Vera Gebuhr   (Asta Nielsen)
  • Vivian Nielsen   (Die junge Asta Nielsen)
  • Ole Lemmeke   (Regisseur)
  • Lene Tiemroth   (Jesta)
  • Trine Dyrholm   (Siv)
  • Jesper Asholt   (Frederik Plesner)
  • Steen Stig Lommer   (Urban Gad)
  • Jesper Lohmann   (Poul Reumert)
  • Lars Mikkelsen   (Paul Vermehren)

Poster


Die Handlung:

"Afgrunden" ist eine Biografie über den berühmten dänischen Stummfilmstar Asta Nielsen (1881-1972) und zeigt eine wahre Begebenheit, die sich so tatsächlich auch zugetragen hat:
Die Muse war nicht amüsiert. Dabei hatte es anfangs so gut für den jungen Regisseur ausgesehen, der 1964 einen Dokumentarfilm über die fast vergessene Stummfilmgöttin Asta Nielsen drehen wollte. Überraschend offen hatte die Künstlerin den Interviewer begrüßt, doch je mehr dieser in ihr Leben eindrang, mit Fragen Widersprüche aufspürte und schließlich auf die schwierige Beziehung von Asta Nielsen zu ihrer einzigen Tochter einging, desto verschlossener gab sich der Star. Endlich weigerte sie sich, den Film weiter zu machen. Acht Jahre vor ihrem Tod wurde Asta Nielsen vor der Kamera wieder zu dem, was sie in ihrer Glanzzeit in Reinkultur verkörperte: Eine selbstbewusste Diva, die kurzerhand die Produktion der Dokumentation an sich riss und den Film selbst zu Ende drehte.

Der Film des Regisseurs Torben Skjødt Jensen ist mehr als eine kritische Biografie. Sensibel zeichnet er das Porträt von Nielsen-Tochter Jesta, die zum ersten Mal über ihr Leben im Schatten "der Asta" berichtet. Als Jesta sich (im Film wie im wahren Leben) umbringt, erkennt der Filmemacher die zerstörerische Kraft von Lebensgeheimnissen. Vielleicht hätte er nicht versuchen dürfen, die "schweigende Muse" zum Sprechen zu bringen.  [Quelle: filmfest-hamburg.de]


Bilder aus dem Film   Sie können durch anklicken vergrößert werden:

image-01     image-02     image-03     image-04     image-05     image-06      image-07      image-08      image-09      image-10



Bewerte den Film:


Wissenswertes zum Film:

  • "Afgrunden" ist ein Fernsehfilm, er ist also niemals im Kino gelaufen. Ob er irgendwann auch schon mal im deutschen Fernsehen gezeigt wurde, weiß ich nicht.
  • Der dänische Titel "Afgrunden" heißt ins Deutsche übersetzt "Der Abgrund".
    Nachdem Asta Nielsen zu Beginn ihrer Karriere erst ein paar Jahre Theater gespielt hatte, wechselte sie 1910 zum Film über. Ihr erster Stummfilm trug den Titel "Afgrunden" und dieser passte nun auch sehr gut für diese filmische Biografie.
  • Der internationale englische Titel des Films ist "The Tenth Muse".
  • Lars Mikkelsen spielt in "Afgrunden" den Ehemann von Asta Nielsens Tochter Jesta. Dieser starb 1964 bei einem Autounfall und einen Monat später beging Jesta vor Kummer daraufhin Selbstmord.
  • Die Dreharbeiten fanden irgendwann in der Zeit vom November bis Dezember 2001 statt.
  • Die Produktionsfirmen sind Danmarks Radio und Point of no Return Productions.
  • Am 17.08.2003 wurde "Afgrunden" beim internationalen Filmfestival von Kopenhagen gezeigt und am 20. und 23. September 2003 beim Hamburger Filmfestival.
  • Eine Übersicht darüber, wie der Film bei Preisverleihungen abgeschnitten hat:  IMDB Liste
  • Am 3. November 2004 ist "Afgrunden" in Dänemark auf DVD erschienen (Sprache: Dänisch,  Untertitel: Dänisch, Englisch).

facebook   youtube   dailymotion   tumblr   IMDb