Vinterbrødre


  • Originaltitel:  Vinterbrødre
  • Internationaler Titel:  Winter Brothers
  • Land und Jahr:  DK, IS  2017
  • Genre:  Drama
  • Regie:  Hlynur Pálmason
  • Drehbuch:  Hlynur Pálmason
  • Dauer:  94 Minuten
  • Altersfreigabe DK:  ab 15 Jahre
  • Weltpremiere:  03.08.17  Locarno Festival
  • Kinostart Dänemark:  2018  (geplant)
  • Premiere Deutschland:  ?

  • Besetzung:
  • Elliott Crosset Hove   (Emil)
  • Simon Sears   (Johan)
  • Victoria Carmen Sonne   (Anna)
  • Lars Mikkelsen   (Carl)
  • Peter Plaugborg   (Daniel)
  • Michael Bostrup   (Michael)
  • Anders Hove   (Nachbar)
  • Birgit Thøt   (Helle)
  • Jannik Jensen   (Willard)
  • Stefan Mølholt   (Arbeiter)

poster

Die Handlung:

Der Film folgt den Brüdern Johan und Emil, die während eines kalten Winters ihrem täglichem Leben und ihren Gewohnheiten im Arbeitermilieu einer Kleinstadt im Osten Dänemarks nachgehen. Beide arbeiten im örtlichen Kalksteinbruch. Emil, der jüngere Bruder, wird von den Kollegen als ein merkwürdiger, sensibler und exzentrischer junger Mann gesehen. Aus diesem Grund ist der Außenseiter meist allein und lebt etwas zurückgezogen. In einem Strudel von Emotionen und Begierden sehnt er sich nach einer Liebesgeschichte.
Emil beschäftigt sich vor allem mit dem illegalen Herstellen von Likör aus verschiedenen Lösungsmitteln, die er vom Arbeitsplatz stiehlt. Als einer der Kollegen ins Krankenhaus eingeliefert werden muss und mit dem Tod ringt, fällt der Verdacht sofort auf Emil und seinen Likör. Hauptsächlich sein Chef hält ihn für schuldig. Alle in seiner Umgebung wenden sich jetzt gegen ihn. Auch von Johan fühlt er sich verraten, denn Anna, die der Mittelpunkt in seinen vielen unerfüllten Fantasien ist, ist ausgerechnet mit Johan zusammen.
Emil wird nun unberechenbarer als je zuvor und es entsteht eine Kluft zwischen den Brüdern und auch zur Familie des erkrankten Kollegen, aus welcher sich eine brutale Fehde aus Rivalität, Aggression und Rache entwickelt.

Der Film ist ein anhaltendes atmosphärisches, surrealistisches und unvorhersehbares Drama. Er erzählt eine Geschichte über den Mangel an Liebe, die sich vor allem auf Emil konzentriert und dessen Sehnsucht, geliebt, geachtet und begehrt zu werden.


Bilder aus dem Film   (Fotos: Masterplan Pictures)

image-01    image-02    image-03    image-04    image-05    image-06    image-07    image-08    image-09    image-10    image-11    image-12    image-13    image-14    image-15


Bewerte den Film:


Wissenswertes zum Film:

  • Die Dreharbeiten fanden in der Zeit vom 11. Januar bis zum 24. Februar 2016 statt. Gedreht wurde zum Teil in und um den Ort Faxe herum, hauptsächlich aber im dortigen großen Kalksteinbruch. Faxe liegt etwa 80 km südwestlich von Kopenhagen.
  • Lars hat in diesem Film eine Nebenrolle. Er spielt den Chef des Kalksteinbruchs.
  • Der Originaltitel sowie der internationale englische Titel heißen ins Deutsche übersetzt "Winterbrüder".
  • Auf einer Website wurde dieser Hinweis geschrieben: "Dieser Film enthält Szenen, die sensible Zuschauer schockieren könnten."
  • Hervorzuheben sind bei diesem Film die visuellen und akustischen Elemente. So spielen einige Szenen in einer malerischen, schneebedeckten Landschaft sowie auf dem Gelände der Fabrik, wobei dann weiße und helle Farbtöne dominieren. Andere Szenen wiederum führen den Zuschauer tief nach unten in die dunklen Gänge der Mine, wo die Helmlichter der Bergleute wie Glühwürmchen leuchten. Begleitet werden diese Momente oft von einem imposantem Klangdesign, bestehend aus industriellen Tönen, wie dem lauten Pochen und Ächzen von Maschinen, und natürlichen Geräuschen, welche passend zum Gezeigten an- und abschwellen.
    Der Film, der oft tragikkomische Momente beinhaltet und trockenen Humor zeigt, schafft ein lebendig atmosphärisches Bild von winterlichen Landschaften und harten Arbeitsbedingungen, in denen Schlamm, Schnee, Schutt und Staub vorherrschen. Es gibt einige surrealistische Phasen, in denen dann meist Wunschträume gezeigt werden, die in Emils Fantasie spielen.
  • "Vinterbrødre" wurde während des Filmfestivals in Cannes (im Mai 2016) auf dem nebenher stattfindenden Film Market/Marché du Film präsentiert und internationalen Filmkäufern und Interessenten vorgestellt.
  • Seine Weltpremiere hatte der Film auf dem Locarno Festival im italienischsprachigen Teil der Schweiz. Dort war er am 3. August 2017 der Eröffnungsfilm der Reihe "Concorso Internazional" (Film international). Anschließend wird er im Sommer/Herbst noch auf weiteren Filmfestivals laufen.
  • Bei folgenden Filmfestivals gab es Auszeichnungen für den Film:
    Locarno Festival (Schweiz):  Bester Schauspieler (Elliott Crosset Hove), Best European Film, Junior Jury Award, Ecumenical Jury Special Mention.
    New Horizons Film Festival (Polen):  FIPRESCI's film critics jury special mention.
  • Hier ist eine Auflistung aller Gewinne und Nominierungen, die der Film, einzelne Darsteller oder Leute der Crew erhalten haben: IMDB Liste
  • Der dänische Kinostart ist für 2018 geplant, ein etwas genauerer Zeitpunkt wurde aber noch nicht genannt.
  • Der Isländer Hlynur Pálmason hat das Drehbuch geschrieben und fungiert hier auch als Regisseur. "Vinterbrødre" wurde von ihm schon einmal im Jahr 2012 mit anderen Schauspielern als Kurzfilm verfilmt, als er noch die Danske Filmskole besuchte.
  • Die Produktionsfirma ist Masterplan Pictures aus Dänemark,  die Koproduktionsfirma ist Join Motion Pictures aus Island.
  • Das Budget wird für diesen Film mit 5 Millionen Dänischen Kronen angegeben, das sind etwa 670.000 Euro.
  • In diesem Thema im Forum gibt es weitere Informationen und Bilder zum Film:  klick

Der aktuelle Trailer (in Dänisch, mit englischen Untertiteln):


facebook   youtube   dailymotion   tumblr   IMDb