When Animals Dream


  • Originaltitel:  Når dyrene drømmer
  • Deutscher & Internationaler Titel:  When Animals Dream
  • Land und Jahr:  DK 2014
  • Genre:  Drama, leichter Horror
  • Regie:  Jonas Alexander Arnby
  • Drehbuch:  Rasmus Birch
  • Dauer:  84 Minuten
  • Altersfreigabe DK:  ab 16 Jahre
  • Kinostart Dänemark:  12.06.14
  • Kinostart Deutschland:  21.08.14

  • Besetzung:
  • Sonja Suhl  (Marie)
  • Lars Mikkelsen   (Thor)
  • Sonia Richter   (Mutter)
  • Jakob Oftebro   (Daniel)
  • Stig Hoffmeyer   (Doktor Larsen)
  • Mads Riisom   (Felix)
  • Esben Dalgaard   (Bjarna)
  • Benjamin Boe Rasmussen   (Ib)
  • Tina Gylling Mortensen   (Jonna)

Poster

Die Handlung:

Die 16-jährige Marie ist ein hübsches Mädchen. Sie lebt in einem kleinen Fischerdorf auf einer Insel vor der Westküste Dänemarks. Das Dorf ist recht isoliert von der Außenwelt und Marie ist einsam.
Ihre Mutter ist schwer krank, sie leidet an einer unbekannten Krankheit. Sie bekommt starke Medikamente, ist geistig abwesend und sitzt im Rollstuhl. Thor, Maries Vater, betreibt das kleine Lebensmittelgeschäft im Ort und er kümmert sich sehr um die beiden. Er versucht das Leben so normal wie möglich für die kleine Familie zu machen. Eigentlich scheint soweit alles in Ordnung zu sein, doch unter der Oberfläche stimmt etwas nicht.

Gerade als Marie einen Job in der örtlichen Fischfabrik annimmt, stellt sie fest, dass plötzlich merkwürdige Dinge mit ihr und ihrem Körper passieren. Sie bekommt ein seltsames Ekzem, das immer größer wird. Marie merkt, dass sie langsam die Kontrolle über sich verliert und sie erkennt, dass Thor ihr etwas über die Krankheit der Mutter verheimlicht.
Die Dorfgemeinschaft richtet sich gegen Marie. Einzig Daniel hält zu ihr. Er ist fasziniert von ihr und verliebt in sie, und Marie erwiedert seine Gefühle. Daniel würde alles für sie tun.
Dann geschehen mehrere Todesfälle auf der Insel und die Umstände, die zum Tode der Leute geführt haben, sind sehr mysteriös. Und als sei das nicht schon genug, beginnen nun auf einmal auch noch Haare aus Maries Ekzem zu wachsen und sie entwickelt sich immer mehr zu einem Tier...

When Animals Dream ist ein ruhiger Film über ein junges Mädchen und ihre Befreiung und gewalttätige Rache gegen eine Außenwelt, die sich vor ihr fürchtet, sie demütigt und verachtet - und die sie am liebsten tot und verschwinden sehen würde. Ein Film über Intoleranz und darüber, dass man für andere manchmal nicht die oder der Richtige ist, so wie man ist.


Bilder aus dem Film   (Fotos: Nordisk Film / Prokino Filmverleih)

image-01   image-02   image-03   image-04   image-05   image-06   image-07   image-08   image-09   image-10   image-11   image-12



Bewerte den Film:


Wissenswertes zum Film:

  • Die Dreharbeiten hatten Anfang September 2013 begonnen. Wann sie beendet waren, ist mir bis jetzt nicht bekannt.
  • Gedreht wurde der Film in und bei diesen dänischen Orten: Agger, Vigsoe, Hanstholm und Thyborøn.
  • Seine Weltpremiere feierte dieser Film am 19.05.14 bei den Filmfestspielen in Cannes, wo er in der Sektion "Semaine de la Critique" (Kritiker-Woche) vorgeführt wurde und einiges Lob erhielt.
  • Die Deutschland-Premiere hatte der Film auf dem Filmfest München  (27.06. - 05.07.14), wo er drei Vorführungen hatte.
  • Der deutsche Kinostart war am 21.08.14 und der Film wurde dann in einigen wenigen größeren Städten gezeigt.
  • Der internationale englische Titel lautet "When Animals Dream".
  • Der Originaltitel "Når dyrene drømmer" heißt ins Deutsche übersetzt "Wenn Tiere träumen".
  • Der Arbeitstitel des Film war zu Beginn "Når dyret vågner" (Wenn das Tier erwacht).
  • Der dänische Satz "Alle kender sandheden - på nær én" auf dem dänischen Filmposter heißt übersetzt "Jeder kennt die Wahrheit - mit einer Ausnahme".
  • Dieser Film wird oft als dänischer Horrorfilm bezeichnet, aber er ist ganz anders als die üblichen Filme des Werwolf-Genres. Hier wird alles sehr ruhig erzählt, es gibt kaum Blut zu sehen und auch keine wilden Kämpfe, Jagden oder Schießereien. Marie hetzt auch nicht bei Vollmond als total behaartes Wolfswesen durch die Gegend und versucht wahllos alle Menschen zu töten, die ihr dabei über den Weg laufen.
  • Die Produktionsfirma ist Alphaville Pictures Copenhagen. Unterstützt wird diese noch vom DFI  (Det Danske Filminstitut). Für den Hauptvertrieb ist die Verleihfirma Nordisk Film Distribution  zuständig.
  • Das Budget des Films wird mit 16,9 Mio. DKK angegeben (etwa 2,27 Mio. Euro).
  • Eine Übersicht darüber, wie "When Animals Dream" bei Preisverleihungen abgeschnitten hat:  IMDB Liste
  • In diesem Thema im Forum gibt es weitere Informationen und Bilder zum Film:  klick
  • Seit dem 08.01.15 ist der Film in Deutschland auf DVD und Blu-ray erhältlich. Vorhandene Sprachen und Untertitel: Dänisch und Deutsch.
  • Der Trailer, nur in dänischer Sprache und ohne Untertitel, kann hier angesehen werden:  klick
  • Der Trailer, in dänischer Sprache und mit englischen Untertiteln, kann hier angesehen werden:  klick

VIDEO: Der deutsche Trailer zum Film:


facebook   youtube   dailymotion   tumblr   IMDb