Tribadernes nat


  • Dänischer Titel:  Tribadernes nat
  • Schwedischer Originaltitel:  Tribadernes natt
  • Deutscher Titel:  Die Nacht der Tribarden
  • Land und Jahr:  Dänemark 2015
  • Genre:  Drama
  • Theater:  Grønnegårds Teatret
  • Autor:  Per Olov Enquist
  • Regie:  Thomas Bendixen
  • Bühnenbild:  Steffen Aarfing
  • Dauer:  90 Minuten
  • Spielzeit:  18.07.15 - 22.08.15

  • Besetzung:
  • Lars Mikkelsen   (August Strindberg)
  • Ann Eleonora Jørgensen   (Siri von Essen)
  • Marie Bach Hansen   (Marie Bach)
  • Kenneth M. Christensen   (Viggo Schiwe)

image

Die Handlung:

In diesem Theaterstück geht es um ein Theaterstück beziehungsweise um die in dieses involvierten Personen:
Im Kopenhagener Dagmarteatret findet 1889 eine nächtliche Theaterprobe für das Stück "Die Stärkere" statt. Anwesend sind dabei der Autor August Strindberg, seine Ex-Frau Siri von Essen, die eine Schauspielerin ist, deren enge Freundin Marie David, ebenfalls eine Schauspielerin, und der befreundete Schauspieler Viggo Schiwe.
Strindberg ist am Rande des Bankrotts, darum ging er von Schweden nach Dänemark, wo der finanziell bedrängte Dichter nun versucht in Kopenhagen als Theatergründer Fuß zu fassen. Gegen seine Frau hat er zwar offiziell bereits die Scheidung eingereicht, doch in dem Stück soll sie nun trotzdem mitspielen. Das will diese auch tun, denn sie erhofft sich dadurch ein Comeback, den auch für sie lief es in der letzten Zeit wohl nicht so gut. Die Ehe mit Strindberg scheiterte unter anderem daran, dass der Dramatiker seine Frau für eine praktizierende Lesbierin hielt - eine "Tribade", wie das Männer damals schwülstig schaurig benannten. Doch auch Strindberg selbst hat seinen Teil zu dem Zerwürfnis beigetragen: Er war mit Siri im Clinch, weil er sich wegen angeblicher Verführung einer Minderjährigen vor deren Bruder und der Justiz ängstigte.

Während der Theaterprobe versuchen Strindberg, seine Exfrau und deren Freundin nun ihre gescheiterten Beziehungen aufzuarbeiten. Zentrale Thematik ist dabei der Verlust eines herkömmlichen männlichen Egos, das sich der aufblühenden Emanzipation der Frau stellen muss. Scharf pointierte Dialoge, extreme Stimmungs- schwankungen und zuweilen derbe Polemik geben dem Stück seinen emotionalen und philosophischen Reiz.
"Tribadernes nat" ist ein starkes Drama über das chaotische Leben eines fragilen und brillante Künstlers, der eine raue und teils komisch aggressive Vorstellung von Geschlecht, Sexualität und Liebe hat.





Wissenswertes:

Der Autor:  Per Olov Enquist  (*1934), oft auch kurz als P.O. Enquist benannt, ist ein schwedischer Schriftsteller und Journalist. Sein Theaterstück "Tribadernas natt" wurde 1975 uraufgeführt.
Mit dem alten und kaum mehr gebräuchlichen Wort "Tribade" wird oft einfach eine lesbische Frau bezeichnet. Was damit aber ursprünglich und im eigentlichen Sinne gemeint ist, kann hier nachgelesen werden.


Bilder aus dem Stück   (Alle geschossen von Bjarne Stæhr für das Grønnegårds Teatret)

image-01      image-02      image-03      image-04      image-05      image-06      image-07      image-08      image-09      image-10      image-11      image-12


Weitere Informationen zu der Aufführung:

Spielzeit:  18. Juli bis 22. August 2015 ,  Montag bis Samstag: 20:00 Uhr ,  Dauer: 90 Minuten

Theater:  Grønnegårds Teatret in Kopenhagen

Besonderheit:  Das Grønnegårds Teatret ist ein Freilichttheater. Alle Stücke werden dort nur in den Sommermonaten und unter freiem Himmel im Garten des Designmuseums dargeboten.

Die Webseite des Theaters zu "Tartuffe":  http://www.groennegaard.dk/tribadernes-nat



Der offizielle Trailer zum Theaterstück (in dänischer Sprache und ohne Untertitel):


facebook   youtube   dailymotion   tumblr   IMDb