Shrouded Destiny: A Star Wars Long Tale - Fan Production


  • Originaltitel:  Shrouded Destiny: A Star Wars Long Tale
  • Internat. Titel:  Shrouded Destiny: A Star Wars Long Tale
  • Land und Jahr:  DK 2019
  • Sparte:  Pilotfilm (Serie geplant)
  • Genre:  Science Fiction, Action
  • Regie:  Joon Poore, Shahbaz Sarwar
  • Drehbuch:  Shahbaz Sarwar
  • Dauer:  60 Minuten
  • Altersfreigabe DK:  ?
  • Premiere Dänemark: Sommer/Herbst 2020

  • Darsteller . . . . . Rolle:
  • Shahbaz Sarwar . . . . . Tulek
  • Lauren Okadigbo . . . . . Brin Jokurra
  • Lars Mikkelsen . . . . . Okana Vidai
  • Oliver Wilson . . . . . The Wookie
  • Dorte Rømer . . . . . Kuroshtian Gastwirt
  • Camilla Lau . . . . . Die Mutter
  • Afshin Firouzi . . . . . Der Vater
  • Ivan Forlani . . . . . Der Ubese
  • Ibbi El Hani . . . . . Wrakua - Der Gand

poster


HINWEIS:  Der Pilotfilm befindet sich in der Nachbearbeitung.

Die Handlung:

500 Jahre vor den Klonkriegen gibt es eine philosophische Störung im Jedi-Orden. Eine größere Gruppe von Jedis hat sich aufgrund der archaischen Art der Institution, die seit Jahrhunderten im Zentrum der Galaktischen Republik steht, von dem etablierten Orden getrennt. Als Antwort darauf wurde auf dem vulkanischen Planeten Lola Sayu die "Zitadelle" gebaut, eine Hochsicherheitsanlage, die dazu dient "Schurken-Jedis" gefangen zu halten.
Jedi-Gesandte werden losgeschickt, um die Abtrünnigen in der ganzen Galaxie zu lokalisieren. Sie sollen diese überreden zum Orden zurückzukehren und wenn sie das nicht wollen, sollen sie gefangengenommen und zur Haft in die Zitadelle gebracht werden.
In den Gebieten des Outer Rim (Äußeren Randes), wo der Einfluss der Republik nur gering ist, hat der Jedi-Orden der Kopfgeldjägergilde den Auftrag gegeben, den Jedi-Gesandten in Gegenden, in denen sich diese nur begrenzt auskennen, bei der Jagd zu helfen.

Dies ist die Geschichte des Kopfgeldjägers Tulek, der - ohne den Jedi-Orden genauer zu kennen - ein besonderes Interesse daran hat, den Jedi-Meister Okana Vidai gefangen zu nehmen...


Wissenswertes zu diesem Projekt:

  • "Shrouded Destiny: A Star Wars Long Tale" ist ein Fan-Projekt, also keine Produktion aus der offiziellen Star Wars-Reihe. Zuerst war geplant, dass es nur ein Kurzfilm werden sollte. Dann kam die Idee auf, daraus eine 5-teilige Serie zu machen und nun soll möglichst eine größere Serie mit 5 Staffeln entstehen.
    Der Pilotfilm soll schon mal recht professionell werden und kostet somit auch einiges. Fast alle Mitwirkenden in ihm sind echte Schauspieler, die aber unentgeltlich auftreten.
  • Shahbaz Sarwar (Creator, Regisseur, Produzent, Schauspieler) erhofft, durch den Pilotfilm in Kontakt mit Kathleen Kennedy von Lucasfilm zu kommen, um mit ihr darüber reden zu können, ob sie Interesse daran haben, diese Serie offiziell zu produzieren. Disney könne sie dann zum Beispiel auf seinem eigenen Streaming-Dienst anbieten.
  • Die Produktion des Piloten wird zum Teil über Crowdfunding finanziert. Die Kampagne lief in der Zeit vom 5. Juli bis zum 9. August 2018 und dabei wurden 211.519 DKK (28.370 €) eingenommen. Insgesamt soll das Budget 800.000 DKK (107.315 €) betragen.
  • Da alle an der Produktion beteiligten Personen nur während ihrer Freizeit an dieser arbeiten und mitwirken können, dauert es längere Zeit, bis sie fertiggestellt sein wird. Aber weil sie dann auch von guter Qualität sein soll, nimmt man sich lieber auch diese Zeit.
  • Der internationale englische Titel wird sicherlich so wie der Originaltitel "Shrouded Destiny: A Star Wars Long Tale" lauten. Ins Deutsche übersetzt heißt Shrouded Destiny etwa "umnebeltes", "verschleiertes" oder "verhülltes" Schicksal.
  • Der Pilot wird in englischer Sprache gedreht, um mit ihm ein internationales Publikum erreichen zu können.
  • Im Frühjahr 2018 wurde vorab eine größere Promo-Szene aufgenommen. Die eigentlichen Dreharbeiten der Pilotfolge fanden danach ab dem 24. September an folgenden Drehorten statt: An Dänemarks höchster Steilküste aus Kalk, der Møns Klint;  in einem Studio im Kopenhagener Stadtteil Nørrebro;  im großen Kalksteinbruch von Faxe (dieser Ort liegt etwa 80 km südwestlich von Kopenhagen. Der Film "Vinterbrødre" ist 2016 ebenfalls schon dort entstanden);  an der Råbjerg Mile, einer großen Wanderdüne im Norden Jütlands bei Frederikshavn, sowie an anderen Orten dieser Gemeinde.
  • Im März 2020 soll ein längerer Trailer veröffentlicht werden und im Sommer oder spätestens im Herbst 2020 dann der Pilot.
  • Weitere Details und Diskussionen zu "Shrouded Destiny: A Star Wars Long Tale" gibt es hier im Lars Mikkelsen Forum:  klick

Die Promotion-Szene (ohne Lars):


facebook   youtube   dailymotion   tumblr   IMDb



327419