Biografie



image Lars
Foto: Miklos Szabo

  • Geburtsname:  Lars Dittmann Mikkelsen
  • Geboren am:  6. Mai 1964
  • Geburtsort:  Gladsaxe, Dänemark
  • Größe:  1,92 m (6'3½)
  • Haarfarbe:  mittelblond
  • Augenfarbe:  blaugrau
  • Familienstand:  verheiratet
  • Ehefrau:  Anette Støvelbæk
  • Kinder:  zwei Söhne (Lue und Thor)
  • Wohnort:  Kopenhagen, Dänemark
  • Geschwister:  Bruder Mads
  • Sprachen:  Dänisch, Schwedisch, Englisch, Deutsch

image Lars
Foto: Miklos Szabo



Lars wurde am 6. Mai 1964 in der Kleinstadt Gladsaxe im Bezirk Hovedstaden als Sohn der Krankenschwester Bente Christiansen und des Bankangestellten Henning Mikkelsen geboren. Die Kommune Gladsaxe liegt gleich nördlich von Kopenhagen. Aufgewachsen ist Lars dann aber zunächst im Kopenhagener Stadtbezirk Østerbro. Etwa eineinhalb Jahre nach ihm, am 22. November 1965, kam sein Bruder Mads auf die Welt, der nun ebenfalls ein bekannter Schauspieler ist.
Als der Vater zum Abteilungsleiter befördert wurde und somit mehr Geld verdiente, zog die Familie in eine größere und bessere Wohnung im Arbeiterviertel Nørrebro um. Kurz darauf wechselten sie im selben Gebäude nochmals in eine andere Wohnung, welche statt eines Ausblicks auf den tristen Innenhof einen Blick auf die Straße hatte.
Als Kind/Jugendlicher ging Lars erst auf die Sjællandsgades Skole. Dort stellte einer seiner Lehrer beim Singen des Morgenliedes fest, dass Lars eine schöne Singstimme besitzt und er riet ihm, auf die katholische St. Annæ Skole zu wechseln, welche einen bekannten Jungenchor unterhält. Dies tat Lars auch so sang er danach bis zum Ende seiner dortigen Schulzeit mit dem Chor Lieder in dänischer, deutscher, lateinischer und englischer Sprache und zusammen mit dem Chor hatte er sogar Auftritte in verschiedenen Ländern.
Später besuchte Lars das Gymnasium Metropolitanskolen, welches er zwar vorzeitig verließ, aber später holte er an einer anderen Schule doch noch das Fachabitur nach. Nach dem Ende seiner Schulzeit lernte er beim Jahreswechsel 1985/1986 die drei Jahre jüngere Anette Støvelbæk auf der Silvesterparty eines ehemaligen Klassenkameraden kennen. Anette ging zu dieser Zeit noch auf dasselbe Gymnasium wie Lars zuvor. Er war sehr angetan von der neuen Bekanntschaft und so kam es dann, dass schnell mehr daraus wurde. Seit Anfang 1986 sind die beiden nun zusammen und am 10. Oktober 1989 folgte ihre Hochzeit.

Nach der Schulzeit wusste Lars erst nicht so richtig, was er nun machen sollte. Er ging dann schließlich zum Militär, wo er neun Monate lang den Grundwehrdienst als Rekrut in der Kongelige Livgarde (Königliche Leibgarde), einem Infanterieregiment der dänischen Armee, absolvierte. Dabei bemerkte er allerdings schnell, dass das Militärwesen nicht so ganz sein Ding war. Im Anschluss daran begann er Biologie zu studieren, weil er Tiere mag und dachte, dass das auch gleich viel mit Tieren zu tun hätte, doch scheinbar bestand das Studium in den ersten Monaten hauptsächlich nur aus Chemie, Physik und Mathematik, was Lars deutlich zu trocken war.
Als Anette - damals seine Verlobte - dann einmal von einem Gaukler-Kurs nach Hause kam und vorführte, dass sie nach zwei Tagen bereits gut mit drei Kugeln jonglieren konnte, wollte Lars das gerne ebenfalls lernen. So schmiss er das Studium nach einem halben Jahr schon wieder hin und besuchte eine Gauklerschule, in der er unter anderem Jonglieren und Feuerspucken erlernte.
Danach tourte er zusammen mit zwei Freunden als Gaukler und Jongleur durch Dänemark und verschiedene andere Länder, wobei sie unter anderem in Paris, München, Moskau und Warschau auftraten. Zwei Jahre später kam er mit einem kleinen Kindertheater in Berührung. In diesem erlernte er zusätzlich noch Pantomime sowie Straßen- und Kindertheater.

Im Alter von 27 Jahren, nachdem er insgesamt fast fünf Jahre als Gaukler unterwegs war, fasste er den Entschluss, ein richtiger Schauspieler werden zu wollen. Er bewarb sich an der Statens Teaterskole (der Staatlichen Dänischen Theaterschule in Kopenhagen), wurde angenommen und absolvierte dort dann von 1991-1995 seine Ausbildung. Kurz darauf, auch noch 1995, konnte er schon gleich sein Debüt als Theaterschauspieler im Stück "Dracula" im Aalborg Theatre feiern.
Von 1998-2000 hatte er dann sogar ein festes Engagement am Det Kongelige Teater in Kopenhagen, in dem er auch heute noch immer wieder mal als Schauspieler in verschiedenen Aufführungen zu sehen ist.
Seit seinem Abschluss an der Theaterschule hat Lars in sehr vielen Stücken an den verschiedensten Bühnen gespielt und er möchte dies auch weiter beibehalten. Nebenher hatte er damals aber auch begonnen, nach Rollen in Filmen und Serien Ausschau zu halten und die erhielt er dann auch. Und so ist er nun ebenfalls immer wieder in solchen zu sehen. Seine ersten beiden Filme waren "Mappen" und "Lille John" (beide 1995).

In Kinofilmen wirkte Lars ebenfalls schon mehrere Male mit. Die bekannteren, die auch in Deutschland im Kino oder im Fernsehen liefen, sind zum Beispiel "Kira", "Königspatience - Intrige im Parlament", "Insel der verlorenen Seelen", "Tage des Zorns" oder "Headhunter".
Einem breiteren Publikum wurde Lars aber vor allem durch die Krimiserie "Forbrydelsen" ("Kommissarin Lund - Das Verbrechen") bekannt, die nicht nur in Dänemark sehr erfolgreich lief, sondern auch in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien sowie in weiteren Ländern ein Renner gewesen ist.

In Deutschland sah man Lars bisher zudem in Fernsehproduktionen wie den dänischen Serien "Nordlicht - Mörder ohne Reue", "Borgen" (Gefährliche Seilschaften) oder "Die Wege des Herrn". In deutschen Produktionen/Koproduktionen hatte Lars ebenfalls schon Rollen, wie zum Beispiel in der Folge "Mord im Watt" der ZDF-Krimi-Reihe "Unter anderen Umständen", in welcher er wunderbar Deutsch spricht, oder eine Hauptrolle in der europäischen Krimiserie "The Team".
Durch dies alles wurde man auch international immer mehr auf Lars aufmerksam und es folgten Rollen in großen Serien wie "Sherlock", "House of Cards" und "The Witcher".

Lars ist vielseitig interessiert und macht weiterhin nebenher noch eine Menge anderer Dinge. So bespricht er Hörbücher, leiht Figuren in Animationsfilmen seine Stimme, synchronisiert andere Schauspieler, gibt gelegentlich Schauspielschülern Masterclassunterricht, ist als Sprecher und Host in Dokumentationsreihen zu sehen/zu hören und einiges mehr. Auflistungen darüber, was es von alledem bisher schon gibt, sind im oberen Navigationsmenü unter dem Link "Produktionen" zu finden.

Lars wohnt mit seiner Frau Anette, dem jüngsten Sohn und zwei Katzen im Kopenhagener Bezirk Vesterbro.
Sohn Lue, der ebenfalls in Kopenhagen lebt, wurde 1995 geboren und Sohn Thor im Jahr 2000.

Lars' Frau Anette ist ebenfalls Schauspielerin. Immer wieder ist sie in dänischen Filmen und Serien zu sehen und gelegentlich wirkt sie in Theaterstücken mit.
Auch die beiden Söhne haben das Schauspiel-Gen in sich. Lue besuchte die Schauspielschule in Odense, die er 2019 erfolgreich abschloss, aber sogar schon vorher war er in zwei Filmen sowie in drei Folgen der Serie "Borgen" sehen.
Thor, der jüngste Sohn, besuchte nach der Schule zwei Jahre lang eine Akademie/Bildungseinrichtung für Kreativität, an der Dinge wie Performance, Zirkus, Akrobatik, Theater und visueller Kunst gelehrt wurden. Bereits als Kind/Jugendlicher wirkte er schon in zwei Radio-Hörspielen mit und lieh Figuren in Animationsfilmen/-serien seine Stimme. Mal sehen, welchen Weg Thor mit diesen vielfältigen Fähigkeiten in der Zukunft einschlagen wird.
Zu allen dreien sowie auch zu Bruder Mads gibt es auf dieser Seite einige weitere Informationen. Und hier gibt es Informationen und Bilder zu den Produktionen, in denen einzelne der Familienmitglieder bereits schon mal gemeinsam vor der Kamera standen oder in einem Theaterstück gespielt haben.


VIDEO:  Ein Porträt über Lars aus dem Jahr 2003 (Eine Dokumentation der Reihe "SPOT" des dänischen Senders DR):

facebook   youtube   dailymotion   tumblr   IMDb



422481